Webseite des Kreisverbandes Essen der MLPD
Veranstaltung mit Salih Müslim: "Über den fortgeschrittensten Kampf für Freiheit und Demokratie in Rojava"

Veranstaltung mit Salih Müslim: "Über den fortgeschrittensten Kampf für Freiheit und Demokratie in Rojava"

Wie auf rf-news bereits angekündigt, findet am Samstag, dem 17. Dezember 2016, in Gelsenkirchen im Rahmen der Reihe "Internationalismus Live" eine Veranstaltung mit Salih Müslim, Ko-Vorsitzender der PYD (Partei der Demokratischen Union - Rojava), statt. Veranstalter sind das Internationalistische Bündnis, die ICOR und die MLPD. Mehr…

Einladungsflyer zum Weihnachtsmarkt in der Horster Mitte

vom 02. - 04.12.16 - Schmalhorststraße/An der Rennbahn 45899 Gelsenkirchen-Horst ÖPNV: Haltestelle Schloss Horst Mehr…

Einladungsflyer zur internationalen Nikolausfeier der Rotfüchse und REBELLEN

Einladungsflyer zur internationalen Nikolausfeier der Rotfüchse und REBELLEN

am 10.12.2016, ab 15 Uhr im Treffpunkt Altendorf, Kopernikusstr. 8, neben Penny Mehr…

Gründung des örtlichen Bündnisses Internationalistische Liste/MLPD Essen - Kandidatur zu Landtags- und Bundestagswahl

Gründung des örtlichen Bündnisses Internationalistische Liste/MLPD Essen - Kandidatur zu Landtags- und Bundestagswahl

Am vergangenen Sonntag, den 13. November, wurde 6 Wochen nach einem Wahlkongress in Berlin in Essen eine örtliche Initiative des Internationalistischen Bündnisses gegründet. Dies erfolgte einstimmig von 37 der bisher 81 Unterstützerinnen und Unterstützern des Bündnisses in Essen. Ebenfalls einstimmig wurde eine sieben-köpfige, international zusammengesetzte Koordinierungsgruppe und ein Kassierer gewählt. Mehr…

MLPD-ZK: Solidaritätserklärung an die HDP – Demokratische Partei der Völker

MLPD-ZK: Solidaritätserklärung an die HDP – Demokratische Partei der Völker

Liebe Genossinnen und Genossen der HDP, mit größter Empörung haben wir Nachricht von der Verhaftung eurer Parteispitze, eurer Vorsitzenden Figen Yüksekdag und Selahattin Demirtas und zahlreicher weiterer HDP-Abgeordneter bekommen. Die MLPD erklärt ihre uneingeschränkte Solidarität mit euch gegen diesen barbarischen Akt des faschistischen Erdogan-Regimes. Mehr…

aufRuhr - Zeitung der MLPD-Essen 02/16 erschienen.

Die aktuelle Ausgabe erschien zum Antikriegstag 2016. Mehr…

Redebeitrag der MLPD auf der Gegendemo zu "Essener gegen Politikerwahnsinn" am 10.08.16

Redebeitrag der MLPD auf der Gegendemo zu "Essener gegen Politikerwahnsinn" am 10.08.16

Liebe Antifaschistischen Mitstreiter, ich grüße euch im Namen der Marxistisch-Leninistischen Partei Deutschlands in Essen. Es ist wirklich ein Skandal, dass dieses rassistische Pack heute erneut seine Hetze hier in Essen verbreiten darf. Mehr…

Antikriegstag 2016 – macht mit beim Kampftag gegen Faschismus und Krieg!

Antikriegstag 2016 – macht mit beim Kampftag gegen Faschismus und Krieg!

Am Antikriegstag finden weltweit Aktivitäten gegen Krieg und Faschismus statt, da am 1. September 1939 der II. Weltkrieg begann. Die reaktionäre Flüchtlingspolitik, die Rivalität alter und neuer imperialistischer Mächte, die zu kriegerischen Auseinandersetzungen, besonders im Nahen Osten und in der Ukraine führt, erfordern eine aktive Beteiligung am Antikriegstag. Durch Kriege wie durch Umweltzerstörung werden natürliche Lebensgrundlagen vernichtet. Sie bedeuten gerade für Frauen besonders unmenschlicheFormen und Auswüchse der Unterdrückung. Deutsche Unternehmen und die Bundesregierung sind mit Waffenlieferungen für diese Kriege mit verantwortlich. Mehr…

Das Bündnis antifaschistischer, klassenkämpferischer, internationalistischer und revolutionärer Kräfte ruft für Samstag, 30.7., "5 vor zwölf" in der Kölner City zu einer Demonstration gegen den AKP-Aufmarsch in Köln am nächsten Tag auf

Auf seinem letzten Bündnistreffen wurde beschlossen, auf jeden Fall eine Demonstration gegen den AKP-Aufmarsch zu machen. Es sind für Sonntag eine Reihe Aktionen in Köln angemeldet, vom Bündnis gegen rechts, von Jugendverbänden verschiedener Parteien, von "Köln stellt sich quer". Außerdem zwei faschistische Aufmärsche. Da bis Dienstag keine klaren Aussagen zu diesen Aktionen zu bekommen waren, wurde die eigene Demo für Samstag angemeldet. Mehr…

Köln: Bündnis-Demonstration für Freiheit und Demokratie in der Türkei am Samstag, 30. Juli

Ein Bündnis revolutionärer, internationalistischer, antifaschistischer und klassenkämpferischer Kräfte ruft bereits am Samstag um „5 vor zwölf“ zu einer Demonstration in Köln auf. Ihr Motto ist „Gegen Militärputsch und weitere Errichtung einer faschistischen Diktatur in der Türkei – Für Freiheit und Demokratie!“ Mehr…

Gegen Neofaschisten in Essen!

Gegen Neofaschisten in Essen!

Das antifaschistische Bündnis „Essen stellt sich quer“ hat folgende Pressemitteilung veröffentlicht: „'Essen gegen Politikwahnsinn' (EgPw), so nennt sich der Ableger von PeGiDa, versucht seit April monatlich in Essen Fuß zu fassen. Es sind keine unbescholtenen Bürger, die sich bisher auf dem Hirschlandplatz getroffen haben, sondern es hat sich die braune Szene unter aufwändigem Polizeischutz zusammengefunden. Mehr…

Dokumentiert: Pressemitteilung der Bürgerinitiative gegen „Gift“Schredder in Kray

Dokumentiert: Pressemitteilung der Bürgerinitiative gegen „Gift“Schredder in Kray

Noch mehr PCB in Kray, aber Protest dagegen kriminell? Mitglieder der Bürgerinitiative gegen „Gift“Schredder in Kray hatten am 26. April vor dem Krayer Rathaus, wo die Stadt und die Umweltbehörden über erneut viel zu hohe PCB-Werte in der Luft des Stadtteil informierten, mit ein paar Plakaten Protest erhoben. Mehr…

MLPD Essen - Grußbotschaft zum Warnstreik an Ver.di

MLPD Essen - Grußbotschaft zum Warnstreik an Ver.di

Liebe Kolleginnen und Kollegen, wir beglückwünschen Euch zu einem kämpferischen Auftakt eurer Tarifrunde und wünschen viel Erfolg für die ersten Warnstreiktage. Mehr…

DGB behindert MLPD-Stand am 1. Mai - An die demokratische Öffentlichkeit

DGB behindert MLPD-Stand am 1. Mai - An die demokratische Öffentlichkeit

Liebe Kolleginnen und Kollegen, trotz fristgerechter Anmeldung wurde uns zum wiederholten Mal kein Stand bei der 1.Mai- Kundgebung auf dem Burgplatz genehmigt - ohne Begründung! Unsere Versuche einer Klärung nach dem 1. Mai im letzten Jahr scheiterten an einer ignoranten Mauer des Schweigens seitens der DGB-Funktionäre. Mehr…

aufRuhr - Zeitung der MLPD-Essen 01/16

aufRuhr - Zeitung der MLPD-Essen 01/16

Die neue Ausgabe kann hier im PDF-Format heruntergeladen werden. Mehr…

"Frauen! Leben! Freiheit!" - Die Bildergalerie

Eine Bildergalerie vom 08. März, dem internationalen Frauentag in Essen. (lokalkompass.de) Mehr…

Bericht vom Protest der Bürgerinitiativen gegen „Flächenfraß“ am 20. Februar in der Essener City

Bericht vom Protest der Bürgerinitiativen gegen „Flächenfraß“ am 20. Februar in der Essener City

Wir von der MLPD wollten die Bürgerinitiativen beim Protest gegen die Umwandlung von Flächen in Naturschutzgebieten in Bauland unter dem Vorwand des Baus von Flüchtlingsunterkünften unterstützen. Mehr…

Dokumentiert: Aktuelle Erklärung der Koordinierungsgruppe der Bundesweiten Montagsdemo, Sofortiger Stopp der Angriffe der türkischen Armee auf die kurdische Bevölkerung und Freiheitsbewegung! Hände weg von Rojava! Hoch die internationale Solidarität!

Dokumentiert: Aktuelle Erklärung der Koordinierungsgruppe der Bundesweiten Montagsdemo, Sofortiger Stopp der Angriffe der türkischen Armee auf die kurdische Bevölkerung und Freiheitsbewegung! Hände weg von Rojava! Hoch die internationale Solidarität!

Wir verurteilen den Terroranschlag in Ankara, bei dem am Mittwoch 17.2.2016 28 Menschen ums Leben kamen und 64 Menschen verletzt wurden. Doch die türkische Regierung nutzt diesen Anschlag, dessen Täter und Hintergründe noch überhaupt nicht aufgeklärt sind, als Vorwand um massiv militärisch gegen die Bevölkerung in Rojava und den kurdischen Befreiungskampf vorzugehen. Sie plant, mit Truppen einzumarschieren. Mehr…

 Flugblatt "Hände weg von Rojava!"

Flugblatt "Hände weg von Rojava!"

Unter dieser Überschrift hat das Zentralkomitee der MLPD am 18. Februar ein Flugblatt veröffentlicht. Wir bitten um breite Verteilung und Verbreitung. Mehr…

„Wir müssen lernen, auch in Deutschland so eng zusammen zu kämpfen“ (Korrespondenz von der Veranstaltung der MLPD Essen am 5.2.16)

„Wir müssen lernen, auch in Deutschland so eng zusammen zu kämpfen“ (Korrespondenz von der Veranstaltung der MLPD Essen am 5.2.16)

Circa 90 Besucher kamen am 5. Februar zur Abendveranstaltung der MLPD Essen über den Aufbau des Gesundheitszentrums in Kobanê mit dem Film „Den Sieg sichern!“ in die Räume des Deutsch-Kurdischen Vereins, darunter viele Flüchtlinge, Kurden, Arbeitskollegen und Verwandte der Brigadisten. Von den sieben EssenerInnen, die an der ICOR-Brigade teilgenommen hatten, waren sechs anwesend und berichteten von ihren Erfahrungen. Mehr…

 Dokumentarfilm "Den Sieg sichern" ist jetzt auf YouTube

Dokumentarfilm "Den Sieg sichern" ist jetzt auf YouTube

Der mitreißende Dokumentarfilm "Den Sieg sichern" von Mark Zorko über den Aufbau des Gesundheitszentrums von Kobanê durch die internationalen Brigaden der ICOR kann jetzt auf YouTube angesehen werden. Mehr…

ARD Tagesthemen berichten über Behinderung der ICOR Brigaden für das Gesundheitszentrum in Kobane durch die Türkei

ARD Tagesthemen berichten über Behinderung der ICOR Brigaden für das Gesundheitszentrum in Kobane durch die Türkei

In den ARD Tagesthemen vom 12.1.16 wurde in Zusammenhang mit dem Attentat in Istanbul ein Bericht gesendet, der zeigt, wie die Türkei den Aufbau in Kobane mit massivem Polizeiterror an der türkisch-syrischen Grenze behindert. Dabei kommt auch der MLPD Pressesprecher Jörg Weidemann zu Wort, der an der Grenze gefangen genommen worden war. Mehr…

 Bürgerliche Flüchtlingspolitik in der Krise - 2. verbesserte Auflage der Broschüre zum Herunterladen

Bürgerliche Flüchtlingspolitik in der Krise - 2. verbesserte Auflage der Broschüre zum Herunterladen

Seit dem II. Weltkrieg waren nicht mehr so viele Menschen wie heute auf der Flucht – über 60 Millionen sind es bereits weltweit. Der internationale Flüchtlingsstrom ist eine Begleiterscheinung der zunehmenden allgemeinen Krisenhaftigkeit des Imperialismus: Wirtschaftskrisen, ökologische Krisen, Hunger und Elend, Kriege und Unterdrückung bringen Millionen Menschen dazu, ihre Heimat zu verlassen. Mehr…

Rede von Horst Dotten auf der Demo gegen den NATO Strategiegipfel in Essen

Rede von Horst Dotten auf der Demo gegen den NATO Strategiegipfel in Essen

Liebe Friedensfreunde, liebe Antimilitaristen, ich grüße euch im Namen der Marxistisch-leninistischen Partei Deutschland und von unserem Jugendverband REBELL. Ich freue mich, dass wir heute gemeinsam auf überparteilicher Grundlage gegen diese Konferenz protestieren. Die NATO hat es offenbar nötig, für Akzeptanz für ihre aggressive Politik die Medien und Öffentlichkeitsarbeit auszurichten angesichts des breiten Friedenswillen in der Bevölkerung, insbesondere unter der Jugend. Es ist ohne Zweifel eine wichtige Aufgabe, aufzuklären über den Charakter dieses aggressiven Militärbündnisses. Besonders in einer Zeit, wo der Kampf um Macht und Einfluss zwischen konkurrierenden imperialistischen Ländern sich erheblich verschärft hat. Mehr…

Presseerklärung von Essen stellt sich quer: Geänderte Pläne bei HoGeSa – Essen stellt sich quer reagiert

Presseerklärung von Essen stellt sich quer: Geänderte Pläne bei HoGeSa – Essen stellt sich quer reagiert

Für HoGeSa gibt es in Essen keinen Platz! Kooperationsbereitschaft der Polizei mit den Bürgern muss sich verbessern! Mehr…

Bundesweite Initiative „Medizin für Rojava“

Bundesweite Initiative „Medizin für Rojava“

Helfen Sie mit: 200.000 Euro Spendensammlung für ein Gesundheitszentrum in Kobanê/Rojava! Mehr…

Solidaritätskundgebung gegen den IS-Terror in Kobane

Solidaritätskundgebung gegen den IS-Terror in Kobane

Am 26.6. fand am Essener HBF eine Kundgebung zur Solidarität mit dem kurdischen Befreiungskampf in Kobane und gegen die aktuellen Angriffe und Massaker des IS statt. Trotz der Kurzfristigkeit kamen ca. 300 Menschen, darunter viele Jugendliche. Mehr…

MLPD-Betriebsgruppe Uniklinik Essen solidarisch mit Streik in Charitè Berlin

MLPD-Betriebsgruppe Uniklinik Essen solidarisch mit Streik in Charitè Berlin

Liebe streikenden Kolleginnen und Kollegen der Charitè Berlin, mit Spannung verfolgen wir Euren Kampf für eine tariflich festgelegte Personalbemessung. Wir zollen Euch Respekt dafür, dass Euer Streik dazu geführt hat, dass fast 1000 Betten nicht belegt werden konnten und hunderte OP's ausfielen. Es ist genau richtig, dass ihr für eine bessere Versorgung der Patienten kämpft. „Patienten sind nicht unterversorgt, weil Pflegende streiken, sondern Pflegende streiken, weil Patienten unterversorgt sind!“. Mehr…

Der Wiederaufbau für Kobane braucht einen humanitären Korridor!

Unterstützt die Petition für einen humanitären Korridor! Hier geht es direkt zur Online-Petition. Mehr…

Pressemitteilung der MLPD zum Verhalten der Polizei am 1. Mai 2015

Pressemitteilung der MLPD zum Verhalten der Polizei am 1. Mai 2015

Sofortige Absetzung des Polizeipräsidenten! Schließung der NPD-Landeszentrale in Essen! Mehr…

Aufbruch zur 2. Weltfrauenkonferenz der Basisfrauen vom 13.-18. März 2016 in Kathmandu, Nepal! Der Countdown läuft!

Aufbruch zur 2. Weltfrauenkonferenz der Basisfrauen vom 13.-18. März 2016 in Kathmandu, Nepal! Der Countdown läuft!

Wichtige Weichenstellungen sind schon getroffen: Monika Gärtner-Engel, Europakoordinatorin, stellt die Ergebnisse des 4. Welttreffens der Koordinatorinnen in Kathmandu vor. Mehr…

Örtlicher DGB-Vorstand verweigert der MLPD Essen einen Informationsstand am 1. Mai - protestiert gegen diese  antikommunistische Ausgrenzung !

Örtlicher DGB-Vorstand verweigert der MLPD Essen einen Informationsstand am 1. Mai - protestiert gegen diese antikommunistische Ausgrenzung !

Weltweit geht traditionsgemäß die Arbeiterbewegung zusammen mit allen Unterdrückten am 1. Mai für ihre Rechte auf die Straße. Gerade heute, wo in vielen Betrieben die Ausbeutungsschrauben unerträglich angezogen werden und die rücksichtslose Ausplünderung der Natur eine globale Umweltkatastrophe heraufbeschwört, ist ein gemeinsamer Kampf gegen die Kapitalisten und ihnen hörige Regierungen nötiger denn je. Mehr…

Internationale Solidaritätsbrigaden nach Kobanê (Rojava/Nordsyrien)

Internationale Solidaritätsbrigaden nach Kobanê (Rojava/Nordsyrien)

Im Januar wurde die nordsyrische Kurden-Stadt Kobanê von den faschistischen IS-Milizen befreit. Das war ein wichtiger Sieg des kurdischen Befreiungskampfs gestützt auf die internationale Solidarität. Jetzt heißt es: »Kobanê muss wieder aufgebaut werden!«. Rojava, das steht für den derzeit fortgeschrittensten Kampf für Freiheit und Demokratie. Die demokratische Selbstverwaltung fördert das friedliche Zusammenleben aller Volksgruppen. Rojava ist ein Vorreiter in Sachen Frauenrechte, fördert den Umweltschutz und die Lösung der sozialen Fragen. Mehr…

"auf Ruhr" Zeitung der MLPD-Essen erschienen!

"auf Ruhr" Zeitung der MLPD-Essen erschienen!

Ausgabe 01/15 - Druckfrisch zum internationalen Frauentag am 08. März 2015. Mehr…

Gemeinsame Pressemitteilung des Bündnisses Essen stellt sich quer und des Runden Tisch – Kray ist bunt zum NPD-Aufmarsch in Kray am 9.11.14

Gemeinsame Pressemitteilung des Bündnisses Essen stellt sich quer und des Runden Tisch – Kray ist bunt zum NPD-Aufmarsch in Kray am 9.11.14

Sehr geehrte Damen und Herren, die beiden Bündnisse „Essen stellt sich quer“ und „Kray ist bunt“ reagieren auf die Ankündigung eines Aufmarsches der NPD in Essen Kray am 9. November 2014. Wir bitten um Veröffentlichung an prominenter Stelle. Mehr…

Antikriegstag in Essen: Internationalistisch und kämpferisch

Selbstorganisiert und selbstfinanziert fand am 1. September eine kämpferische Kundgebung und Demonstration statt. 150 – 200 Teilnehmer nahmen fest teil, viele weitere hörten am Rande stehend konzentriert zu. Mehr…

Dokumentiert: Presseerklärung von "Essen stellt sich quer"

Dokumentiert: Presseerklärung von "Essen stellt sich quer"

wegen Neonazikundgebung am 1. 9. auf dem Kopstadtplatz in Essen Mehr…

Uniklinikum Essen: Erstmals Betriebsrat für Mitglieder der DRK-Schwesternschaft gewählt

Uniklinikum Essen: Erstmals Betriebsrat für Mitglieder der DRK-Schwesternschaft gewählt

02.08.14: Am Donnerstag, den 31. Juli, wurde am Uniklinikum Essen Geschichte geschrieben. Zum ersten Mal in der über 100-jährigen Geschichte der Schwesternschaften des Deutschen Roten Kreuzes wurde in der Bundesrepublik Deutschland ein Betriebsrat für Mitglieder der DRK-Schwesternschaft gewählt. Dies ist so bedeutend, weil über 1.400 Pflegekräfte, das ist der größte Teil der Pflegekräfte des Uniklinikums, durch die Schwesternschaft gestellt werden. Sie sind rechtlich keine "Arbeitnehmerinnen", sondern nur "Vereinsmitglieder". Somit wurden sie bisher immer nur durch einen Beirat vertreten, der keine Rechte hatte. Mehr…

Schwere Unwetterkatastrophe in NRW – Rettet die Umwelt vor der Profitwirtschaft!

Schwere Unwetterkatastrophe in NRW – Rettet die Umwelt vor der Profitwirtschaft!

Das aktuelle Flugblatt der Landesleitung NRW der MLPD zum schwersten Umwetter in NRW seit 2007. Mehr…

Kreiszeitung der MLPD Essen erschienen

Die Zeitung kann hier heruntergeladen werden. Mehr…

Bürgerentscheid stoppt Messe-Pläne der Stadtspitze

Bürgerentscheid stoppt Messe-Pläne der Stadtspitze

Mit einer knappen Mehrheit haben die Essener Bürgerinnen und Bürger am vergangenen Sonntag die Ausbaupläne für die dortige Messe gestoppt. Das Ergebnis des Bürgerentscheids war eine schallende Ohrfeige für die Ratsfraktionen SPD, CDU, FDP und Bürgerbündnis, den OB, Bürgervereine, alle DGB-Gewerkschaftsspitzen, fast alle Verbände der Essener Wirtschaft und natürlich die Messe selbst. Sie alle warben mit einer wahren Materialschlacht für diese Investition. MLPD, Linkspartei und die Grünen unterstützten das Bürgerbegehren gegen den Messe-Bau ebenso wie das kommunale Wahlbündnis "Essen steht AUF". Mehr…

Horst Dotten gewinnt Prozess gegen Kolektor

Horst Dotten gewinnt Prozess gegen Kolektor

Beim heutigen Arbeitsgerichtsprozess von Horst Dotten gegen Kolektor wurde ein 100% Sieg errungen. Die Abmahnung muss ohne wenn und aber entfernt werden. Während es beim Gütetermin strittig war, urteilte die Richtern jetzt, dass ein "Arbeitnehmer sich im Betrieb parteipolitisch betätigen" darf. Mehr…

Solidaritätskundgebung für das westkurdische Rojava

Solidaritätskundgebung für das westkurdische Rojava

In den Abendstunden des 22.11.2013 fand auf dem Willy-Brandt-Platz vor dem HBF in Essen eine Solidaritätskundgebung für das westkurdische Rojava (Nordsyrien) statt. Teilgenommen haben daran rund fünzig Personen aus unterschiedlichen Organisationen von BirKar, DIDF, MLPD, REBELL, DieLinke und dem deutsch-kurdischen Verein. Mehr…

Horst Dotten

Horst Dotten

Direktkandidat der MLPD in Essen Mehr…

Breites antifaschistisches Bündnis verhindert lautstark faschistische Propaganda der NPD am 75. Jahrestag der Novembeprogrome

Breites antifaschistisches Bündnis verhindert lautstark faschistische Propaganda der NPD am 75. Jahrestag der Novembeprogrome

Das Bündnis "Essen stellt sich quer" in dem auch die MLPD mitarbeitet rief wie jedes Jahr dazu auf, eine Kundgebung zum Gedenken der Novembeprogrnome 1938 durchzuführen. In den letzten Jahren war dies immer auch damit verbunden, gegen das provozierende auftreten der Faschisten an diesem denkwürdigen Tag zu protestieren und ihre faschistische Propaganda zu verhindern. Mehr…

Rede von Horst Dotten anläßlich der Novemberpogrome 1938

Rede von Horst Dotten anläßlich der Novemberpogrome 1938

Wir veröffentlichen die Rede von Horst Dotten, die er am 09. November in Essen Borbeck gehalten hat. Mehr…

Solidarität mit Horst Dotten!

Solidarität mit Horst Dotten!

Am 05.11.2013 fand der Gütetermin vor dem Essener Arbeitsgericht statt. Wie wir bereits berichteten, klagt Horst Dotten gegen seine Abmahnung von Kolektor/Essen (ehemals zu Krupp-Widia gehörend), die er bekommen hat, weil er auf einer Betriebsversammlung gesagt hat, dass er Direktkandidat der MLPD zu den Bundestagswahlen ist. Auf der Versammlung war die Stellung der Parteien zu Befristung, Leiharbeit und Rente Hauptthema, wozu der BR - Vorsitzende über eine halbe Stunde alle im Bundestag vertretenden Parteien vorstellte. Horst sprach engagiert für die Übernahme der befristet Beschäftigten, griff dabei die Hartz-Gesetze als Grundlage an, die abgeschafft werden müssen, wofür die MLPD und er als Bundestagskandidat eintritt. Das soll jetzt abgestraft werden. Mehr…

Kolektor Magnet Technology GmbH: Sofortige Rücknahme der Abmahnung unseres Direktkandidaten Horst Dotten!

Die Fa. Kolektor hat Horst Dotten, Direktkandidat der MLPD zu den Bundestagswahlen, eine Abmahnung erteilt und droht mit Kündigung. Grund: Horst Dotten habe gegen seine arbeitsvertraglichen Pflichten verstoßen, weil er auf einer Betriebsversammlung am 12. September gegen Zeitverträge und Hartz-Gesetze gesprochen hat, die Forderungen der MLPD dargestellt hat und dabei erwähnte, dass er Direktkandidat für die MLPD ist. Mehr…

Verteidigt den Weg der Befreiung und demokratischen Initiative in Rojava (West Kurdistan in Nord-Syrien)

Verteidigt den Weg der Befreiung und demokratischen Initiative in Rojava (West Kurdistan in Nord-Syrien)

Die MLPD Kreis Essen veröffentlicht in Auszügen einen Aufruf des EuropeanEuropean Coordinating Commitee (Europäisches Koordinations Komitee/ECC) der ICOR(Internationale Koordinierung revolutionärer Organisationen und Parteien) zu einer Solidaritäts-Kampagne mit dem Kampf in Rojava (Westkurdistan) Mehr…

Wir über uns

Die MLPD und der Kreisverband Essen stellen sich vor. Mehr…

Internationalistische Liste-MLPD Essen

In Griechenland, Spanien, der Türkei machten breite linke Zusammenschlüsse wie SYRIZA, Podemos und die HDP vielen Menschen Hoffnung. Sie erzielten auch Wahlerfolge. In Deutschland ist eine solche Form der parteiübergreifenden Wahlliste durch das reaktionäre Wahlgesetz verboten worden! Die MLPD hat deshalb ihre Kandidatur geöffnet für ein gleichberechtigtes Bündnis, damit dennoch ein Zusammenschluss der revolutionären, klassenkämpferischen, internationalistischen und antifaschistischen Kräfte bei der Bundestagswahl 2017 eine Alternative bieten kann. Zugleich wollen wir mit diesem Bündnis die Basis für eine Zusammenarbeit über die Bundestagswahlen hinaus schaffen. Wir sind das Bündnis auch für alle, die kein Wahlrecht haben: Jugendliche, Migrantinnen und Migranten, Flüchtlinge, Menschen mit Vormundschaft. Mehr…

Artikelaktionen